KÖPFE: STEPHANIE WIMMER – STADTLANDGUT CO-GRÜNDERIN

Studieren und eine Firma gründen – gleichzeitig: Das macht OTH Regensburg-Studentin Stephanie Wimmer! Und ihre Idee StadtLandGut wird nicht ihr letztes Start-up gewesen sein…

Steffi ist mir schon am Campus der OTH Regensburg immer wieder aufgefallen: Immer am Lachen und bestens gelaunt, sehr ansteckend. Motiviert, voller Tatendrang und Energie. Hart arbeiten, das hat die StadtLandGut-Gründerin schon als Kind gelernt, auf dem Bauernhof ihrer Eltern am Samerberg in Oberbayern. Wenn andere im Urlaub waren, hat sie mit ihrer Familie den Stall ausgemistet. Warum macht man sowas? Weil Geschichte drin steckt, eine Idee, natürlich auch Tradition, aber vor allem: Herzblut!

Vom Land in die Welt und wieder zurück

Vom Samerberg ging´s nach Regensburg, BWL studieren: Europäische Betriebswirtschaftslehre. Das bringt sie zum ersten Mal weit weg – nach Frankreich. Sie genießt das Auslandssemester, die Stadt, die neuen Menschen aus der ganzen Welt. Und sie merkt aus dem Abstand auch, wie wichtig ihr die Heimat ist. Denkt nach über ihren Lebensstil, Konsum und Shopping. Und über das, was dieser Lebensstil mit der Welt macht – und mit ihrer Heimat, den Menschen dort, auch ihren Eltern.

Steffi in Frankreich

Stadt, Land, gut?

Immer öfter müssen vor allem kleine Bauernhöfe aufgegeben werden, weil sich’s nicht mehr rentiert. Überleben können die großen Agrarfabriken, auf Effizienz getrimmte Wirtschaftsunternehmen, die mit dem heimatverbundenen Bergbauernhof und der glücklich grasenden Kuh Resi nicht mehr viel zu tun haben. Wer heute Milch und Eier kauft, holt die im Supermarkt und nicht mehr beim Bauern um die Ecke. Keine Ahnung, wo das Essen herkommt, Verbraucher und Erzeuger sind sich fremd geworden.
Das erlebt auch Steffis Familie, auf dem heimischen Bauernhof bei Rosenheim fürchtet man um die Existenz. Steffi findet es schlimm, dass die Leute so wenig davon mitkriegen, was mit der Landwirtschaft vor sich geht. Merkt denn niemand, was mit den Bauern passiert?
So hat sie die erste Idee: Bauern und Nichtbauern zusammenbringen – die müssen voneinander wissen! Die Stadt muss erfahren, wie es dem Land geht… vielleicht auf einer Art Plattform?

Gewinner des 5-€ Business Wettbewerb – StadtLandGut

Die Gründerin

Als der Bachelor vollbracht ist, macht Steffi weiter: Masterstudiengang Digital Entrepreneurship! Der neue Studiengang der OTH Regensburg bringt sie weiter mit ihrer Idee, hier lernt sie in Vorlesungen und Workshops alles, was sie braucht, um ihre Idee zum Fliegen zu bringen. Und sie lernt Ann-Cathrin kennen, eine Grafikdesignerin und Mitstudentin, die auch vom Land und von der Idee mit der Stadt-Land-Plattform begeistert ist. Die beiden nehmen an einem Workshop teil, dort treffen auch wir Steffi zum ersten Mal – in der Start-Up Factory. Hier wird endlich aus ihrer Plattform-Idee das Start-Up StadtLandGut.

Klar, StadtLandGut ist und bleibt jetzt Steffis Baby. Aber das Gründen selbst macht ihr auch total Spaß, das hat sie jetzt gemerkt. Ideen hat sie schon viele – mal sehen, welche davon zu Projekten werden. Hauptsache mit einer Geschichte, sicher auch mit harter Arbeit, aber vor allem: Mit Herzblut.

Du hast auch eine tolle Idee und willst gründen?
Komm ins Start-Up Center der OTH Regensburg.
Hier geht´s lang >>>

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

    Archive

    Kategorien

    Meta

    Lisa Heerklotz Verfasst von: