Glück spricht viele Sprachen, du auch?

Du kannst Glück nicht bestellen, das ist die Realität. Dafür kannst du alltägliche Glücksmomente mit den kuriosesten Wörtern beschreiben. Die hast du so bestimmt noch nicht gehört! Oder kannst du mir erklären, was eine débonnaire Person so treibt? Oder was sich hinter Ubuntu versteckt? Hast du Lust, mit uns in die weite Welt der Happy Words einzutauchen? Ja? Hier im Blog von 1-2-SCIENCE kannst du ein paar echt coole Wörter und deren Ursprung entdecken. Außerdem bringen wir dir das “Happy Words Project” von Dr. Tim Lomas näher. Sei gespannt! Die vorgestellten Wörter zaubern dir und deinen FreundInnen mindestens ein Lächeln ins Gesicht. Versprochen! Hier öffnest du das Fenster zu anderen Kulturen und Sprachen! Los gehts!

Hier erfährst du:

was das Happy Words Project ist

Glückliche Inspiration: Um was geht`s?

Auf unseren Instagram – und Facebook-Kanälen findest du Wörter aus unterschiedlichen Sprachen zum Beschreiben von Glück. Du kennst sie im Deutschen so vermutlich nicht. Oder? Dafür gibt es jetzt Hilfe! Mit unserer Happy Words Serie zeigen wir dir einzigartige Wörter aus anderen Sprachen! Cool, oder? Inspiriert dazu hat uns der britische Wissenschaftlicher und Hochschuldozent Dr. Tim Lomas. Sein Projekt heißt “The positive lexicography” und ist ein Glossar zum Thema Glück. Es beinhaltet mittlerweile 900 Wörter aus annähernd 100 Sprachen, allesamt zum Beschreiben positiver Gemütszustände. Verrückt! Neben Wörtern, die Glück beschreiben, findest du auch Ausdrücke für Entspannung oder Freude in der Liste wieder. Lust auf mehr? Weiter unten in unserer Try not to laugh-Challenge werden deine Lachmuskeln auf die Probe gestellt! 😉

Dr. Tim Lomas über nicht oder nur schwer übersetzbare Wörter.

wie es entstanden ist

Kickstart Happiness: Wie kam´s?

Die Idee für sein Projekt kam Tim Lomas auf einer Psychologietagung. Dort erklärte eine finnische Doktorandin den Begriff “sisu”, für den es keine synonyme Übersetzung ins Englische gibt. Das ist aber halb so wild. Sie hat den Begriff einfach umschrieben: Tiefe Entschlossenheit, besondere Willensstärke und die Motivation, selbst in aussichtslosen Situationen weiter zu kämpfen, vereint “sisu” in einem Wort. Würdest du dich als “sisu” bezeichnen? Die Inspiration für das Projekt fand Tim Lomas dabei nicht nur in der reinen Existenz des Wortes. Ebenso faszinierte ihn die Identifikation der Finnen mit diesem Wort. Kennst du zufällig einen Finnen oder eine Finnin? Frag doch mal, ob sie “sisu” sind 🙂

Moment des Glücks
Sind, diese Menschen glücklich, hyggelig oder doch gezellig? Oder sind sie eventuell alles drei vereint?

welche Wörter im Projekt vorkommen

Es gibt nicht das eine Glück: Welches Wort passt?

Einer geht noch: Wie du auf dem Bild unschwer erkennen kannst, befinden sich diese beiden jungen Menschen in einem Zustand des Glücklichseins. Aber passen auch noch andere Wörter für diese Situation? Was meinst du? Wie wäre es mit hyggelig (aus dem Dänischen/Norwegischen), was einen warmen und angenehmen Zustand beschreibt. Oder sind die beiden eventuell eher gezellig (aus dem Niederländischen, gesprochen heh-SELL-ick)? Beantworten können uns das wohl nur die zwei. Schau doch mal im Glossar nach, dort finden sich bestimmt noch einige passende Wörter. Wir begnügen uns fürs Erste mit den Spekulationen und werden an anderer Stelle aktiv. Wir haben euch die (unserer Meinung nach) fünf lustigsten Happy Words rausgesucht.

was die fünf lustigsten Happy Words sind

Try not to laugh: Die fünf lustigsten Happy Words

Zugegeben: Unsere fünf lustigsten Happy Words sind eine ziemlich subjektive Angelegenheit. Auf alle Fälle liefern sie besten Zündstoff für unsere Try not to laugh-Challenge. Here you go:

Platz 5: schmooze

Schmooze (ˈshmüz / shmooz) entstammt dem Jiddishen. Ein Schmooze ist ein informelles Gespräch, wo Aufrichtigkeit hinten angestellt wird und der eigene Vorteil alles ist, was zählt. Du kennst bestimmt auch ein paar ” Schmoozer” in deinem Freundeskreis, oder? 😉

Platz 4: Gluggaveður

Nicht nur in Island gibt es Gluggaveður (gluː.kʌ.ve.dər/ gloo-ka-ve-dhurr)! Gluggaveður ist ein Wetter, das ganz schön von innen zu betrachten ist, aber draußen eher ungemütlich ist. (z. B. Herbstwetter).

Platz 3: utepils

Ein utepils (ˈuːtəˌpɪlz / oo-tuh-pilz.) ist ein Bier, das draußen genossen wird (besonders bei Sonnenschein). Utepils soll’s vor allem bei NorwegerInnen öfter mal geben 🙂

Platz 2: ho’oponopono

Das Wort Hoʻoponopono (hɒ | ˈɒ.pɒ.nɒ. pɒ.nɒ / hoh oh-poh-noh-poh-noh.) hörst du vielleicht auf deinem nächsten Hawaii-Urlaub. Hoʻoponopono ist eine Praxis oder Interaktion von gegenseitiger Vergebung und Wiedergutmachung.

Platz1: Hyppytyynytyydytys

Hyppytyynytyydytys (huːp.ə.tɜːniːtɜːdə.tɪs / hoop-uh-tuer-nee-tuerd-uh-tiss.) entstammt dem Finnischen. Es steht für das entspannende Gefühl, sich auf einen Stuhl zu setzen 🙂

Jause, Essen, Lecker, Lebensmittel, Genuss, Wurst
Ob sie weiß, dass sie gerade voller Hyppytyynytyydytys ist?

wie du dich international weiterbilden kannst

Internationale Weiterbildung an der OTH Regensburg

Andere Sprachen sind verrückt, lustig und einzigartig! Siehst du das auch so? Bestens! An der OTH Regensburg kannst du andere Sprachen und Kulturen in dein Studium einbauen! Die OTH bietet für SchulabgängerInnen unterschiedliche international ausgerichtete Studiengänge. Beispielweise kannst du im Studiengang Europäische Betriebswirtschaft oder im interdisziplinär ausgerichteten Studiengang International Relations and Management den Grundstein für eine internationale Karriere setzen. Du kannst dir zum Thema Ausland und Studium weitere Infos auf den Seiten des akademischen Auslandsamts holen. In diesem Sinne, Glück auf bei deinem Weg, du jaksaast das mit links!

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

    Archive

    Kategorien

    Meta

    Daniel Baumer Verfasst von: