Du verpasst ständig Facebook Posts?

Du hast dich auch schon gefragt, wieso du manche Posts deiner Freunde einfach nicht in deinem Facebook Newsfeed zu sehen bekommst? 1-2-SCIENCE verrät dir, wie du das ändern kannst! Und umgekehrt – was du tun kannst, dass deine Freunde auch deine Posts kriegen 😉

Gleich erfährst du:

  • Wieso es nicht stimmt, dass Facebook nur noch die Posts von 25 Freunden anzeigt 
  • Wie der Facebook Algorithmus funktioniert
  • Wie du deinen Newsfeed selbst besser bestimmst
  • Wie deine eigenen Posts sichtbarer werden für andere

25 Freunde: Das Märchen

Immer wieder fallen auch unsere Freunde drauf rein: Angeblich zeigt Facebook nur noch die Nachrichten von 25 Leuten. Und wenn man irgendwie kommentiert, soll man wieder alles sehen können. So ähnlich wie beim Klassiker “Ich widerspreche hiermit den neuen Facebook-AGB…”. Blödsinn, sagen die Experten von Mimikama.

“Wir ordnen den Newsfeed danach an, welches Posting für den Nutzer relevant sein könnte. Obwohl wir einige Anpassungen vorgenommen haben, die die Zahl der sichtbaren Postings von Freunden erhöhen können, ist der Newsfeed nicht auf 25 Kontakte beschränkt.”

Facebook zum 25 Freunde Hoax

Ja, kommentiere ruhig den 25-Freunde Hoax: Schreib deinen Freunden rein, dass sie auf Fake News reingefallen sind und füge auch gerne den Link zu diesem informativen Artikel ein ;-).

Edge Rank: Der Facebook Algorithmus

Das 25-Freunde-Gerücht kursiert schon lange und wurde befeuert durch, die von Mark Zuckerberg am 11. Januar 2018 gemachte Aussage, dass Facebook nun Inhalte von “Freunden, Familien und Gruppen” gegenüber den Posts von “öffentlichen Unternehmen, Marken und Medien” bevorzugen werde.

Und Facebook kann das natürlich auch – mit Hilfe des Edge Ranks. Dieser Algorithmus bestimmt, was dir zu welcher Zeit in deinem Newsfeed angezeigt wird. Interaktive Aktionen wie Kommentare, Emotionen, Likes und Click-throughs führen zur Bevorzugung eines Beitrags. Wie du diese Information für dich und deine eigenen Posts nutzen kannst, zeigen wir dir gleich.

Dein Facebook Newsfeed anpassen: „Als Erstes anzeigen“

Eine sehr hilfreiche Funktion ist die folgende Newsfeed-Einstellung von Facebook. Klicke einfach bei der Seite, deren Posts du auf keinen Fall verpassen willst, neben dem Kästchen „Abonniert“ auf „Als Erstes anzeigen“. Damit stellst du sicher, dass du von dieser Seite nie mehr einen Beitrag verpasst!

Probier’s gleich aus: Geh z.B. auf die 1-2-SCIENCE Facebook Seitewähle oben “als Erstes anzeigen” – und du verpasst keinen Post mehr von uns. Vorher natürlich die Seite liken :-). Und wenn du willst, dass auch deine Freunde nicht mehr deine Posts verpassen, sag ihnen einfach, dass sie das auch bei deiner Seite tun sollen. Ganz einfach!

Kommentare, Emotionen und Teilen

Auch sehr wichtig laut Zuckerberg: Beiträge, die zu keinerlei Interaktionen führen, rutschen am weitesten nach unten! Kommentare pushen dagegen nach oben. Und Emotionen – ausgedrückt durch Emojis. Dabei zählt ein ausgewähltes Emoji (“Wut, “Wow”, etc.) mehr als ein einfaches Like.

Wertvoll ist natürlich auch das Teilen von Beiträgen, vor allem das Teilen via Messenger. Auch hier setzt sich der Nutzer intensiver mit dem Post auseinander, als wenn er einfach nur auf “Teilen” drückt. Oft verfasst man ja sogar noch eine persönliche Nachricht dazu. Ebenso führt das Teilen auf der Chronik zu einem kleinen Boost des Inhalts und wirkt sich positiv auf das Ranking im Newsfeed aus.

Heisse Diskussion

Und jetzt alle zusammen: Ein Post wird fleissig kommentiert, geteilt (und besonders gerne in privaten Nachrichten), emotional geliked – dann sind die Chancen gut, dass er bei Facebook weit hochrutscht, schnell und häufig in den Timelines auftaucht.

Und jetzt? Kommentiere, like und teile – natürlich am liebsten bei 1-2-SCIENCE :-). Wir freuen uns auf dich!

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

    Archive

    Kategorien

    Meta

    Sandra Henzold Verfasst von: