So gelingt Dein Studienstart – die 5 besten Tipps

Du hast Dein Abi in der Tasche und bald beginnt Dein Studium? Du freust Dich total auf das was kommt, bist aber auch aufgeregt? Das ist ganz normal! Mit meinen 5 Tipps für alle Erstsemester startest du noch besser in die wahrscheinlich coolste Zeit Deines Lebens!

Hier erfährst du alles, was mein Ersti-Ich gerne gewusst hätte und zwar:

  • Warum Kontakte nicht nur schön sondern auch wichtig sind
  • Warum Du Informationsveranstaltungen und die ersten Vorlesungen nicht verpassen solltest
  • Warum der Spaß nie zu kurz kommen soll
  • Viele praktische Links, die Du kennen musst

Noch kein Ersti? Kein Problem, am Ende habe ich auch noch einen ganz heißen Tipp für alle, die sich erst noch für ein Studium entscheiden müssen.

#1: Knüpfe Kontakte

Du bist neu in der Stadt und kennst noch niemanden? Keine Sorge, so ging es mir, und den meisten anderen Erstis, auch. Versuche die ersten Wochen zu nutzen, um neue Leute kennenzulernen. Am besten geht das auf den vielen Partys, die immer am Anfang des Semesters stattfinden. Oder auf speziellen Erstsemester-Veranstaltungen, die genau deswegen organisiert werden.

Erstsemester-Tipp #1 Freunde
Mit neuen Freunden an Deiner Seite wird das Studium noch schöner – und einfacher!

Im Studium sind Kontakte zu anderen Studenten super wichtig. Je mehr Leute Du kennst, desto unwahrscheinlicher ist es, dass Du Fristen übersiehst oder wichtige Infos verpasst. Denn jeder schnappt irgendwo etwas anderes auf. Und bei Problemen kann man sich auch gegenseitig unterstützen. Als Einzelkämpfer hat man es da meistens deutlich schwerer. Versuche auch mit Studenten aus höheren Semestern ins Gespräch zu kommen. Sie können Dir wichtige Tipps zu Kursen oder Prüfungen geben. Oft haben sie auch Altklausuren, die Dir die Prüfungsvorbereitung deutlich erleichtern werden.

#2: Bleib informiert

Die Zeit, in der Dir Lehrer wegen fehlenden Unterlagen hinterherlaufen oder Dich mehrmals an Fristen erinnern, ist leider vorbei. Im Studium musst Du Dich selbst informieren und organisieren. An den meisten Unis und Hochschulen gibt es zu Beginn Orientierungswochen oder Infoveranstaltungen für Erstsemester. Hier werden Dir wichtige Termine wie zum Beispiel die Prüfungsanmeldung mitgeteilt oder alle wichtigen Ansprechpartner vorgestellt.

Mein Tipp: Geh zu so vielen Veranstaltungen wie Du kannst. Auch wenn es das ein oder andere Mal langweilig sein wird, hast Du hier wieder die Möglichkeit andere kennenzulernen. Ich würde dir auch empfehlen, eine Bibliotheksführung mitzumachen. Der Tag an dem Du Bücher ausleihen musst, kommt schneller als gedacht. Dann wirst Du froh sein, wenn Du Dich gleich auskennst und nicht hilflos zwischen den Regalen umherirrst.

#3: Besuche die Vorlesungen

In den meisten Vorlesungen gibt es keine Anwesenheitspflicht. Da ist es natürlich verlockend, bei der 8:00 Uhr-Veranstaltung am Montag einfach im Bett zu bleiben. Gerade am Anfang solltest Du aber immer zu allen Vorlesungen gehen, denn anders als in der Schule, starten die Professoren in der Regel gleich in der ersten Stunde mit dem Stoff und halten das Tempo relativ hoch. Um also nicht schon zu Beginn den Anschluss zu verlieren, versuche zumindest die ersten Stunden immer da zu sein. Hier geben die Profs meistens auch Hinweise zu ihren Unterlagen, relevanter Literatur oder den Zugangsdaten für die Skripte.

#4 & #5: Bleib entspannt und hab Spaß

Relativ schnell wird der Punkt kommen, an dem Du Dich überfordert fühlst. Deine To Do Liste mit Präsentationen, Studienarbeiten und anderen Abgaben wird immer länger und du weißt nicht, wo Du anfangen sollst. Oder Du verstehst nur Bahnhof, weil der Stoff in rasender Geschwindigkeit erklärt wird. Vielleicht kullert auch eine Träne wegen dem ganzen Stress. Alles halb so wild! So ist es so gut wie jedem Studenten schon gegangen – und das nicht nur einmal, versprochen. Also versuch Dich zu entspannen und tief durchzuatmen. Du wirst sehen, so schlimm, wie es anfangs gewirkt hat, ist es meistens dann doch nicht.

Der letzte aber vielleicht wichtigste Tipp: Hab Spaß und genieße die Zeit! Auch wenn Du als Erstsemester vieles zu tun und organisieren hast, mach Dir bewusst, Du stehst am Anfang der wahrscheinlich coolsten Zeit Deines Lebens. Lass den Spaß trotz aller Prüfungen und Abgaben nicht zu kurz kommen!

Das Studium ist wahrscheinlich die schönste Zeit Deines Lebens – also genieße es!

Quick-Tipps

  • Wichtige Informationen für alle OTH-Erstis findest Du kurz und knapp in den Informationen für Erstsemester.
  • Was gibt es heute zu essen? Mit der Mensa-App des Studentenwerks hast Du den aktuellen Speiseplan immer in der Tasche.
  • Wann ist die nächste Vorlesung und in welchem Raum? Tagesaktuell findest Du Deinen Stundenplan auf WebUntis. Gibt es auch als App!
  • Als Regensburger Student hast Du automatisch ein Semesterticket für die öffentlichen Verkehrsmittel der Stadt. Egal ob Fahrpläne, Verbindungsauskunft oder Haltestellen – die RVV-App ist dein praktischer Helfer im Regensburger-Bus-Dschungel.
  • Du brauchst Geld und weißt nicht wo du am besten an einen Job kommst? Schau mal in der Jobbörse, da ist bestimmt auch was für Dich dabei.
  • Du hast Heimweh? Oder musst zum 80. Geburtstag Deiner Oma nach Hause? Billig und auch noch klimaschonend geht das mit einer Mitfahrgelegenheit! Du findest sie z.B. über BlaBlaCar oder in einer der vielen Facebookgruppen, die es für verschiedene Strecken gibt.

Tipp für alle Schüler: werde Student für einen Tag!

Wie versprochen gibt es hier noch meinen ultimativen Tipp für alle Schüler:

Du weißt noch nicht genau was Du studieren möchtest? BWL klingt für Dich spannend aber Du kannst Dir nichts genaues darunter vorstellen? Dann komm zu unserem Buddyprogramm und werde für einen Tag lang BWL-Student: Besuche unsere Vorlesungen, löchere uns und unsere Professoren, entdecke den Campus und vieles mehr!

Neue Beiträge

Neue Kommentare

    Archive

    Kategorien

    Meta

    Karin Eberl Verfasst von: