Vorstellungsgespräch: Wie schwer ist ein Airbus?

„Wir müssen uns kennenlernen“, hat die Personalerin am Telefon gesagt. Und du bist Feuer und Flamme: Endlich das Vorstellungsgespräch! Im Vorzimmer wartest du erstmal. Minuten werden zu Stunden. „Darf ich ihnen einen Kaffee bringen?“ meint die nette Dame, die sich als Teamassistentin vorgestellt hat. Du willst keinen Kaffee, du willst endlich anfangen. Im Kopf gehst du nochmal alles durch: Im Netz hast alle Zahlen und Fakten recherchiert, die man über die Firma, den Job und die Branche wissen muss. Du hast dich mit deinen Stärken und Schwächen befasst, den Chef gegoogelt, Stress- und Fangfragen trainiert, vor dem Spiegel Körpersprache geübt, immer freundlich bleiben, aber nicht maskenhaft grinsen. Du bist gut angezogen aber nicht overdressed, dein Handy ist aus, und für alle Fälle hast du auch deinen Lebenslauf nochmal ausgedruckt und mitgenommen. Die Tür geht auf, die Personalerin grinst dich an, es geht los.

„Sie sind aber spät dran“, knallt sie dir entgegen. Bist du doch aber gar nicht. Eine Fangfrage? Cool bleiben – durchatmen, den Angriff einfach überhören. Du springst nicht über ihr Stöckchen. Tun wir einfach so, als hätten wir es nicht bemerkt. Du grüßt freundlich, auch der Chef ist da, also zwei Gesprächspartner. Kreuzverhör? Platz nehmen. Stille. Beide blättern in irgendwelchen Unterlagen. Und keiner sagt was. Zum Glück weisst Du, dass dieses Schweigen eine Masche ist. Nein, du wirst jetzt nicht nervös zu Wippen anfangen, du guckst auch nicht gelangweilt aus dem Fenster oder auf dein Smartphone. Du blickst einfach ganz ruhig und aufmerksam zu den beiden hinüber, und wartest erstmal ab. Deine Haltung bleibt offen und freundlich, du gehst nicht in diese Falle.

„Das sieht ja alles ganz toll aus“, bricht die Personalerin endlich das Schweigen und legt die Unterlagen beiseite. „Sagen Sie mal, warum wollen Sie denn eigentlich zu uns kommen?“ Naklar, die klassische Eröffnungsfrage. Du bedankst dich erstmal, dass sie dich eingeladen haben und erklärst lächelnd, dass du dich freust, dass es so schnell geklappt hat mit dem Vorstellungsgespräch. Und dann…

 

 

 

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Meta

Markus Walsch Verfasst von: