7 Tipps für dein Glück

Du willst dein persönliches Glück selbst in die Hand nehmen und (noch) glücklicher werden? Jajaja, schon klar, es gibt hunderte, tausende, ach was… uuuuuunendlich viele Anleitungen zum GLÜCK, aber unsere sind natürlich die besten ;-).

1. Speichere positive Erlebnisse

Erlebe möglichst viele Dinge, die in deinem Gehirn als positive Erinnerungen abgelegt werden! Anders als das kurzfristige Glücksgefühl beim Kauf von Gegenständen, machen solche Erlebnisse langfristig glücklich. Das Glücksgefühl durch Konsum hält im Durchschnitt nur 24-48 Stunden an, sagen Wissenschaftler. Natürlich tun wir trotzdem diese unsinnigen Dinge, die uns den schnellen Spaß bringen – Shoppen, viel essen, schneller Sex – und das, obwohl wir wissen, dass es nicht sooo viel bringt. Warum eigentlich? 

2. Verdiene Geld – aber nicht zu viel

Es ist bewiesen: Geld macht glücklich! Wer nicht darum bangen muss, ob er sich auch morgen noch etwas zu essen kaufen kann oder ein Dach über dem Kopf hat, dem geht es eindeutig besser. Aber auch der Glückseffekt von Geld kennt seine Grenzen, besser gesagt es hat einen abnehmenden “Grenznutzen”. Das ist genauso wie bei Schokolade: Die erste Tafel schmeckt noch sehr gut, die zweite auch, vielleicht sogar noch die dritte… Aber spätestens bei der vierten oder fünften ist der Genuss vorbei und es schmeckt nicht mehr so gut wie vorher. Genauso ist das mit dem Geld: Genug macht glücklich – aber zu viel eher weniger.

 

3. Sei realistisch

Verantwortlich für dein Glück bist hauptsächlich du selbst. Überlege dir gut: Was kannst du in deiner Umgebung selbst schaffen, um dich glücklich zu machen und wo liegen deine Grenzen? Unrealistische Ziele werden dich auf die Dauer eher unglücklich machen… Was nicht heißt, dass man nicht träumen darf. Wer aber zuviel erwartet, wird sicher nicht glücklich. 

 

4. Umgib dich mit Menschen, die du gern hast

Wo fühlt man sich selbst am wohlsten? Bei den Menschen, die man liebt! Bei ihnen kannst du du selbst sein und musst dich nicht verstellen. Soziale Interaktion – ein Schlüssel zum Glück.

 

5. Übe es, glücklich zu sein

Um dich herum passieren ständig Dinge, die dich aus deinem persönlichen Glück werfen können und dich zweifeln lassen. Also mach es mit dem Glück wie mit einer Sportart oder einem Musikinstrument: Trainiere es! Schaff’ dir deine ganz eigenen Glücks-Inseln, z.B. einen besonders schönen Rückzugsraum, ein Lieblingslied oder dein persönliches Soul-Food, und nutze diese “Inseln”, um dich wieder auf Trab zu bringen, wenn es mal nicht so gut läuft.

 

6. Genieße die kleinen Dinge

An einem einzigen Tag gibt es so viele Dinge, die dich glücklich machen können. Das Lächeln eines lieben Menschen, ein besonders guter Kaffee oder einfach eine schöne Blume auf deinem Weg nach Hause. Du musst sie aber wahrnehmen! Gönn dir was und beschäftige dich bewusst mit Dingen, die dich glücklich machen können.

 

7. Raus aus Facebook&Co

Im Sekundentakt werden neue Bilder auf Instagram, Facebook und Co. gepostet, wo andere ihr vermeintliches Glück täglich mit dir teilen. Meide die Glücksdiebe und mach‘ Schluss mit Facebook und dem ständigen Vergleichen… Konzentriere dich auf Dich selbst und beginne mit dir zufrieden zu sein. Natürlich solltest Du weiterhin regelmäßig  1-2-SCIENCE auf Facebook besuchen, ausnahmsweise, wir sagen’s auch nicht weiter.

 

 

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Meta

Sarah Estor Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar